Body-Maß-Index (BMI)

Berechnung des BMI

Hier können Sie Ihren persönlichen Body-Maß-Index (BMI) errechnen. Der BMI, oder auch Gewichtsindex genannt, ist eine Größe zur Bestimmung von Normal-, Über- oder Untergewicht. Er ist abhängig von Größe, Gewicht, Alter und Geschlecht. Er wird berechnet aus Körpergewicht und -größe. Dies geschieht nach folgender Formel:

BMI = Körpergewicht / Körpergröße2

Altersgruppe Wünschenswerter BMI
19 bis 24 Jahre 19 bis 24
25 bis 34 Jahre 20 bis 25
35 bis 44 Jahre 21 bis 26
45 bis 54 Jahre 22 bis 27
55 bis 64 Jahre 23 bis 28
65 Jahre oder älter 24 bis 29

Beispiel:
Körpergewicht: 70 kg, Körpergröße: 1,75 m BMI = 70 / (1,75m x 1,75m) = 22,86 (kg/m²) Aus nebenstehender Tabelle können Sie dann ersehen, ob Ihr BMI noch im Normalgewichtsbereich liegt. Bei einer Abweichung von 1 oder 2 nach oben oder unten müssen Sie jedoch noch keine Panik bekommen.

Berechnen Sie Ihren persönlichen BMI

Unsere Empfehlung:
Versuchen Sie durch gesunde Ernährung und Bewegung eine Gewichtszunahme zu erreichen.
Untergewicht ist ein Risikofaktor für weitere Erkrankungen wie z.B. Mangel-/Unterernährung und daraus resultierend z.B. Nährstoffmangel, Unterzuckerung, Unfruchtbarkeit, Blutarmut und Ödeme, Organschädigungen und -versagen bis hin zu lebensbedrohlichen Zuständen. Ursachen können sein: Essverhaltensstörungen (Anorexia nervosa (= Magersucht) und Bulimie), krankhafte Veränderung des Stoffwechsels u.a. Häufige Ursache ist auch eine geringe Konstitution (Astheniker, Leptosome) und Bewegungsmangel (und damit geringe Muskelmasse). Überprüfen Sie mit Hilfe des Taille-Hüft-Quotienten Ihre Körperfettverteilung für eine genauere Beurteilung.

Unsere Empfehlung:
Unsere Empfehlung: Versuchen Sie durch gesunde Ernährung und Bewegung eine Gewichtsreduzierung zu erreichen. Sie müssten dazu aktuell 1.09 kg abnehmen. Übergewicht ist ein Risikofaktor für weitere Erkrankungen wie z.B. Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Überprüfen Sie mit Hilfe des Taille-Hüft-Quotienten Ihre Körperfettverteilung für eine genauere Beurteilung.

Bedeutung des BMI

Vorteil des BMI: er ist für (fast) alle Körpergrößen und Altersgruppen geeignet

Nachteil des BMI: er berücksichtigt nicht die Körperzusammensetzung, daher ist zusätzlich noch eine Körperfett- und -wassermessung notwendig. Deshalb können insbesondere muskulöse Menschen wie Bodybuilder und andere Kraftsportler mitunter falsch eingestuft werden. Es empfiehlt sich zusätzlich den Taille-Hüft-Qutotienten zu bestimmen.

Darstellung des Körpergewichts anhand der verschiedenen BMI Werte